SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Caching-Days I/…
Mrz 1st, 2010 by DieDiplomandin

Das Wetter ist immer noch wüst und regnerisch. Mit Strandbaden kann man daher weder in den nächsten Stunden rechnen, noch in den nächsten Tagen, so wie es im Moment ausschaut. Stellt sich die Frage, was kann man an solchen Tagen im Urlaub da überhaupt noch machen? Kurz nachgedacht, ergeben sich da doch eine Menge Möglichkeiten, wie zum Beispiel:

  1. ein Museumsbesuch
  2. ins Kino gehen
  3. im Lounge-Bereich des Campingplatzes Zeitung lesen oder Fernsehen
  4. ins Shopping- oder falls vorhanden ins Outlet-Center gehen
  5. einen Wellness-Tag einlegen und das große Bad auf dem Campingplatz genießen
  6. Geocaching

Read the rest of this entry »

Flattr this!

Outlet-Shopping-Day
Feb 15th, 2010 by DieDiplomandin

dfoKonnte es einfach nicht abwarten und bin ganz spontan heute früh ins “Direct Factory Outlet”-Center nach Brisbane gefahren. Nach 120 Kilometern und eine Stunde später war ich dann auch dort. Dort wiederum bin ich nach kurzer Zeit in einen Schuh-Kaufrausch gefallen und konnte mich vom Kauf des dritten und vierten Paar Schuhe nur schwer abhalten. Vielleicht halte ich nächste Woche auf meinem Weg nach Sydney dort doch nochmal an und kaufe mir das eine oder andere Paar. Einfach schrecklich, diese Outlets. Sollte man wirklich abschaffen.

Flattr this!

Zwischenstopp – Auckland Airport
Dez 22nd, 2009 by DieDiplomandin

20091223_HWB 030 Bevor es nach Coromandel beziehungsweise zur Hot Water Beach geht, wollte ich mich nochmal ordentlich mit Lebensmitteln und Dingen für das tägliche Camperleben eindecken. Daher habe ich im BW in Auckland für eine Nacht eingecheckt. Zum einen kannte ich das Hotel schon von meiner ersten Nacht auf Neuseeland und zum anderen liegt es einfach super günstig, um alle Besorgungen machen zu können und anschließend problemlos weiterzuziehen. Das Hotel liegt nahe zum Airport von Auckland. Das Hotelzimmer war natürlich nach 10 Nächten auf einem Brett mit 5 cm Schaumstoffmatratze eine Wohltat, da mit einem tollen Queensize-Bett mit super hoher Matratze ausgestattet, sowie einer komplett eingerichteten Küche und einem geräumigen Badezimmer nur für mich, wo ich solange (warm!) duschen konnte, wie ich wollte. Natürlich gabs auch einen Fernseher, auf dem ich im Vorabendprogramm einen bestialischen Thriller sehen konnte, während ich mir das gegrillte Hähnchen aus dem Deli im Shopping Center schmecken lies. Für eine Nacht sich wieder richtig wohl fühlen, schlafen ohne zu frieren und Internet ohne Ende.

Read the rest of this entry »

Flattr this!


»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa
© Die Diplomandin