SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Cathedral Cove, Küstenstrasse und Kartoffelsalat
Dez 27th, 2009 by DieDiplomandin

20091227_Thames 00320091227_Thames 002 Nach zwei faulen Tagen auf dem Campingplatz musste heute mal wieder etwas Actionreiches unternommen werden. Coromandel Peninsula ist eine Landzunge, die man auf der SH25, eine Straße nahe der Küste, umrunden kann. Auf dieser Landzunge befindet sich auch der Hot Water Beach. Da fiel mir die Entscheidung nicht schwer, welchen Weg ich heute einschlagen würde. Mein erstes Ziel lag nah zum Hot Water Beach, nämlich das 6 Kilometer entfernte Hahei. Von dort hat man nämlich nicht nur eine ausgezeichnete Aussicht auf Cathedral Cove, sondern auch auf den Rest der Umgebung. Das war nicht nur mir bekannt, sondern noch einer Menge anderer Leute. Denn hier war am heutigen Sonntag die Hölle los. Auf der kleinen Passstraße hinauf zum Aussichtpunkt drängelten sich Camper, Biker und PKWs aller Art hinauf und auch wieder hinunter. Die paar Parkplätze da oben zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung stehen, wurden noch um den Straßenrand erweitert, so dass doppelt so viele KFZs sich dort oben tummeln konnten. Auch ich ergatterte einen Platz am Wegesrand und sprintete schnell zum Aussichtspunkt, um ein paar Fotos zu schießen. Der Eis- und Caffeeverkäufer, in der Mitte des Parkplatzes sorgte zusätzlich für Menschenansammlungen, die bis auf die Straße reichten und somit für das perfekte Verkehrschaos. Ein Typ bot Schnorchel Zubehör für alle Spontanschnorchler an, die Cathedral Cove mal von ganz nah sehen wollten. Tatsächlich musste dieser Parkplatz die ideal Lage haben, um für Schnorchler attraktiv zu sein, denn es waren auch einige Taucheranzüge mit Menschen drin, unterwegs. Schnell startete ich mein SLAB, um diesem Sightseeing-Stress wieder zu entkommen. Aber die Aussicht da oben war wirklich einmalig toll.

Read the rest of this entry »

Flattr this!


»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa
© Die Diplomandin