SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Berliner Impressionen 2010
Mai 31st, 2010 by DieDiplomandin

Kreuzberg und die Marheinecke Markthalle

Berlin_Loft_Oderbergerstraße 010 Einen Stadtteil, in dem ich einmal übernachtet habe, ist Kreuzberg. Damals, vor etwa 14 Jahren, war ich zu einer Hochzeit eingeladen. Die Geschichte der beiden Brauleute war lustig, da das Paar bereits verheiratet war. Und zwar schon sieben Jahre lang. Damals bekamen die beiden recht schnell Nachwuchs und da “er” unbedingt noch die Welt kennenlernen wollte, trennten sich ihre Wege kurz nach Hochzeit und Geburt des gemeinsamen Kindes. Immer wieder kam er zurück zu ihr, doch er blieb nie lang. “Er” war mit seiner a-cappella-Band viel unterwegs und brauchte sieben lange Jahre, um zur Ruhe zu kommen. Um ihren Neuanfang schließlich zu manifestieren, entschlossen sie sich zu einer kirchlichen Trauung mit einem rauschenden Fest. Ich studierte damals in Passau an der Uni und begnügte mich mit einer Matratze in deren Kreuzberger Altbauwohnung.  Am nächsten Tag nahm mich der neu-gebackene Ehemann mit in die nahe gelegene Marheinecke Markthalle, die damals noch einem türkischen Bazar glich. Die Markthalle gibt es schon seit 1892. Was mich sehr beeindruckte, waren die vielen orientalischen Lebensmittel, die in chaotischen durcheinander angepriesen wurden. Ich fand das alles ziemlich inspirierend und das Synonym von “little Istanbul” für Kreuzberg prägte sich damals bei mir ein.

Read the rest of this entry »

Flattr this!

droidcon 2010
Mai 27th, 2010 by DieDiplomandin

c-base 042Die eigentliche droidcon fand am nächsten Tag statt. Mag sein, dass ich vom Vorabend noch etwas geschwächt war, mag sein, dass die Veranstaltung doch eher für Projekt- und Marketing-Manager gedacht war. Der einzige Beitrag, der mir jedenfalls als künftige Android-Entwicklerin interessant erschien, “architecture your application”, fand in einem der kleineren Räume statt, wo ich nur noch einen Stehplatz im Flur fand. Da ich da zwar auf die Leinwand sehen konnte, aber aufgrund des hohen Geräuschpegels, der aus den anderen Räumen drang, leider nichts verstehen konnte, beschloss ich diesen Tag zu den verschwendeten zu zählen. Vielleicht war auch meine Ausdauer und mein Interesse einfach zu schwach, um mich da noch ernsthaft aufzuraffen. Aber mir gings wohl nicht allein so. Denn beim vorletzten Vortrag saß ein Kongreßteilnehmer direkt vor mir und lies seinen Feelings freien Lauf, als er im Tiefschlaf vor sich hin schnarchte.

Read the rest of this entry »

Flattr this!

c-base, grillen und ein blinkendroid Experiment
Mai 26th, 2010 by DieDiplomandin

c-base 051 c-base 017 Gestern abend, nach dem barcamp, war Grillen im c-base am Spree-Ufer angesagt. Das c-base ist ein ziemlich abgefahrener Laden und sicher nicht mit dem Chaos Computer Club vergleichbar. Obwohl hier auch kluge Köpfe verrückte Projekte realisieren. Die Einrichtung im Design eines Raumschiffes ist originell und durchgängig. Jemand meinte zur Herrentoilette: “Oh- ein darkroom!”, weil, die Beleuchtung dort so spärlich und in blau gehalten ist.

Insgesamt hat mir das c-base sehr gut gefallen, nicht zuletzt weil man dort viele nette und interessante Gespräche führen konnte und es witzig gestaltet ist. Die Musik tat den Rest dazu. Neben leckerem Essen gabs dann noch ein blinkendroid Experiment, wo 38 (oder mehr) Smartphones zum Einsatz kamen.

 

Read the rest of this entry »

Flattr this!


»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa
© Die Diplomandin