SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Caching-Days II/…
Mrz 2nd, 2010 by DieDiplomandin

 20100302_CachenWyong 011 Wenn ich mal mit dem Cachen angefangen hab, lässt mich das auch nicht mehr los. Und da das Wetter heute zwar etwas besser war, aber immer noch kühl und sehr windig, habe ich gleich nach Frühstück alles vorbereitet und bin los. Zuerst zum Shopping-Center, denn dort hatte ich gestern einen Cache nicht gemacht, weil er nicht in unmittelbarer Nähe lag. Zunächst ging ich über die Brücke auf die andere Seite des vierspurigen Highways. Dort traf ich dummerweise auf einen hohen Zaun, der den Highway absperrte. Dann ging ich wieder zurück und fütterte mein Navi mit den Koordinaten. Damit ging ich die Sache nochmal mit dem Auto an. Das Halten am Highway ist zwar verboten, aber was soll ich machen, wenn der Cache in unmittelbarer Nähe der riesigen Welcome-Skulptur versteckt ist. Beim Loggen im Internet habe ich dann später gesehen, dass man irgendwie auch von hinten rangekommen wäre. Auf jeden Fall bin ich, nachdem ich den Cache geloggt hatte, so schnell ich konnte zum Auto gefetzt, da ich Angst hatte, dass eventuell ein Abschleppfahrzeug mein Auto abschleppt, weil es da auf dem Seitenstreifen steht. Ich glaube, das läuft hier ähnlich wie in den USA, wo man bei einer Autopanne das Auto einfach stehen lässt und auf direkten Wege den Highway verlässt. Auf keinen Fall darf man drin sitzen bleiben. Dann muss man die Polizei verständigen und angeben, wo das Auto steht. Am besten ist es aber, wenn man den AAA anruft. So ist es wohl in den USA.

Read the rest of this entry »

Flattr this!

Petition "1.5m to Survive! NZ Safe Cycling Strategies 2020"
Jan 13th, 2010 by DieDiplomandin

Es gibt schon seit einiger Zeit eine Petition für die Einführung eines Mindestabstandsgebots in Neuseeland. Wer Interesse kann über den Link seine Stimme hinzufügen: http://www.ipetitions.com/petition/ridestrong/

Flattr this!

Abgestürzt
Jan 13th, 2010 by DieDiplomandin

20100113_AucklandHamiltonOrothanga 001

20100113_AucklandHamiltonOrothanga 004

20100113_AucklandHamiltonOrothanga 005

Wie es ist, wenn einem plötzlich der Geldhahn abgedreht wird, durfte ich die letzten Tagen am eigenen Leib erfahren. Für meine Reise habe ich mich mit zwei Kreditkarten von verschiedene Banken ausgestattet. Und zufälligerweise hat die eine Bank mir das Limit für die eine Kreditkarte mit Beginn des Jahres 2010 unbemerkt auf 500.-Euro herab gesetzt, so dass ich diese Karte nicht mehr benutzen konnte, weil ich das Limit bereits überschritten hatte und die andere Kreditkarte wurde von der anderen Bank etwa zeitgleich gesperrt, wegen auffälliger Buchungen. Read the rest of this entry »

Flattr this!

Mia Pusch ist tot
Jan 10th, 2010 by DieDiplomandin

Letzten Dienstag ist Mia Pusch auf den Straßen Neuseelands tödlich verunglückt. Mia, 19 Jahre alt, war seit Anfang Oktober 2009 auf Neuseeland mit ihrem Fahrrad unterwegs. Auf bikingdownunder.blog.de bloggte sie ihre Tour durch Neuseeland. Dabei beklagte sie sich auch immer wieder über das rigoros aggressive Verhalten der LKW-Fahrer hierzulande, wobei ich nur zustimmen kann.

Read the rest of this entry »

Flattr this!

Spaghetti Soße für Frühaufsteher
Dez 15th, 2009 by DieDiplomandin

Alles begann mit einer super ausgeschlafenen Diplomandin, die morgens um halb acht leider von Kälte und Regenschauer geweckt wurde. Über Nacht musste es ziemlich abgekühlt sein. Das Aufstehen war daher etwas unbequem. Trotz alledem verlängerte ich den Standplatz um eine weitere Nacht. Die Entscheidung fiel mir umso leichter, nachdem ich in einem Reiseführer, etwas über das nahegelegene Vulcan Village gelesen hatte. Genau so etwas wollte ich nämlich hier auf Neuseeland entdecken. Read the rest of this entry »

Flattr this!

Sheepsafari im Ambury Regional Park
Dez 13th, 2009 by DieDiplomandin

 20091312_Ambery 032   20091312_Ambery 028 20091312_Ambery 027

Nach der kurzen Nacht, chauffierte mich der nette Portier vom Best Western direkt zur Autovermietung, wo ich endlich mein SLAB-Mobil in Empfang nehmen konnte. Es sieht genauso aus, wie im Internet präsentiert und ist meiner Meinung nach ideal für eine Person. Zwei hätten sicherlich auch bequem darin Platz. Sogar eine Bettmöglichkeit unterm Dach ist gegeben. Nach einem kurzen Außencheck fielen mir die 3 ziemlich abgefahrenen Reifen auf, so dass ich auf ein anderes Fahrzeug bestand. Zufälligerweise war der Mitarbeiter selbst Deutscher und hatte Verständnis. Der Austausch lief problemlos und ich bekam ein Fahrzeug mit neueren Reifen. Der Mitarbeiter erklärte mir dann noch wo man Benzin nachfüllt und wie man das Bett aufbaut. Auf meine Anfrage wo es denn in der Nähe einen Campingplatz gäbe, überlegte er kurz und empfahl mir dann den Ambury Regional Park, der auch eine Camping-Möglichkeit anbieten würde. Wäre sehr idyllisch gelegen und ganz in der Nähe. Angesichts der Zeitumstellung, der letzten kurzen Nacht und der Aufregung zwecks Linksverkehr, neues Fahrzeug, ungewohnte Fahrzeugart, etc., klang das in meinen Ohren wie die Erlösung. Read the rest of this entry »

Flattr this!

Fotos, Shopping, Stromausfall
Dez 10th, 2009 by DieDiplomandin

Heute früh zog es mich gleich nach dem ersten (Internet)Surf-Gang wieder ans Meer, wo ich ein paar Fotos von dem Meeresgetier und den Pflanzen dort machen konnte.

10122009 02010122009 01910122009 023 10122009 013

Gegen Mittag nieselte es von oben herab, was mich dazu bewog, die nächstgelegene Mall aufzusuchen.

Read the rest of this entry »

Flattr this!

Angekommen
Dez 9th, 2009 by DieDiplomandin

Am Flughafen angekommen, buchte ich ein Shuttle, das mich für 39.- AUD direkt zum Hostel in Collaroy fuhr. Die Fahrt dorthin schien ewig lang zu sein, trotzdem der Fahrer fuhr, wie Schuhmacher persönlich auf der Teststrecke. Erst durch den dichten Verkehr am Rande von Sydney durch, dann über die Harbour Bridge, durch Manly und dann kam endlich nach knapp 1,5 Stunden Fahrt auch Collaroy Beach. Ursprünglich hatte ich das YHA in Bondi Beach reserviert, aber das war dann doch schon ausgebucht. Somit bin ich nun hier, ziemlich ab vom Schuß, aber dafür direkt am Meer. Die Luft ist einfach super hier und das Klima fantastisch. Immer weht ein leichter Wind und es ist gefühlte 25 Grad Celsius.

Read the rest of this entry »

Flattr this!

Der 5-Minuten-Tod
Dez 5th, 2009 by DieDiplomandin

Vater-OP-Arterie-Blutverunreinigung-Elektrolyte-Herzinfarkt-5-Minuten-Tod-Herzdruckmassage-Leben-Koma-Künstliche Beatmung-Schläuche-Maschine-Takt-Messgeräte-Blutreinigung-Besserung, Stands, Verschlechterung-Besserung-Kreis, Hoffnung/Frust. Herz-OP oder Leben?

traurig.

Flattr this!

Countdown 10/14
Dez 3rd, 2009 by DieDiplomandin

kohleKohle, Knete und Moneten

Da ich weder Dudelsack spiele, noch besonders gut singen kann, werde ich mich auf meiner Reise wohl mit meinem Sparbüchle über Wasser halten müssen. Aber in welcher Form sollte ich das mühsam gesparte Geld mitnehmen? Bei drei Monaten rentiert sich ein Konto im Zielland eher nicht, aber Bargeld mitzunehmen, ist auch nicht gerade die beste Idee. Neuseeland verlangt kein Visum, dafür sollte man jedoch pro Monat, den man vor hat, dort zu bleiben, ca. 500 NZD aufweisen können. Also doch das Sparbuch in der Hand mitnehmen? Kreditkarten werden normalerweise überall genommen, nur können die Umrechnungsfaktoren und Bearbeitungsgebühren ganz schön zu Buche schlagen, wie ich bereits bei meiner Camper-Miete schmerzlich zu spüren bekommen habe. Read the rest of this entry »

Flattr this!


»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa
© Die Diplomandin