SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Campingfreuden
Januar 31st, 2010 by DieDiplomandin

Jetzt bin ich meinem Ziel, dem Ayers Rock, ein kleines Stück näher gekommen, aber leider muss ich nun hier wieder verweilen. Wie lange, das weiß ich noch nicht. Aber ich habe mir vorsichtshalber mal den besten und am schönsten gelegenen Campingplatz von Adelaide ausgesucht. Er hat sogar einige Auszeichnungen erhalten. Und er ist wirklich einmalig schön, der Camping am West Beach von Adelaide.

Big4, Adelaide Shore Caravan Resort

Alles ist relaxed hier. Keine lästigen Insekten, saubere Sanitäranlagen, wo duschen unlimitiert und angenehm ist, Gute Waschmaschinen, die ihr Geld ebenfalls wert sind, ein wunderbarer Komplex für alle, die keinen Stress mit Naturstränden oder sowas haben wollen. Big4 ist sowohl in Australien als auch auf Neuseeland eine Campingplatzkette, bei der man Mitglied für 50.- AUD im Jahr werden kann, und damit wiederum 10% Ermäßigung bekommt. Diese Kundenkarte habe ich mir nun ausnahmsweise nicht gekauft, da ich bereits Mitglied beim Kiwi-Camping bin. Aber dennoch bin ich bereits zum zweiten Mal auf einem dieser auserwählten, preisgekrönten Top10-Plätzen. Und ich muss sagen: so ein Luxus-Campingplatz hat schon seine Vorzüge. Da frage ich mich, warum sollte ich da noch ein dreimal oder doppelt so teures Hotel- oder Motelzimmer buchen. Dann: Strand vor der Nase, Mülltrennung, wie gewohnt, Sicherheit durch Schranken und Codes, schöne Anlage, geräumige Standplätze, tolle Sonnenuntergänge direkt vor der eigenen Hütte und nette Campingplatzbesucher. Was erwartet man mehr, von einem Campingplatz?

20100131_Adelaide 037 20100131_Adelaide 02120100131_Adelaide 02020100131_Adelaide 053


 

CC (ist echt) Top

20100131_Adelaide 022In dem Autochen schläft es sich übrigens super. Entweder bin ich bereits durch den Camper die harte Unterlage gewohnt oder die Matraze von dem Minicamper ist wirklich besser. Auf jeden Fall ist sie wesentlich länger und dadurch, dass sie nicht geviertteilt ist, ist sie schon angenehmer. Also, sie ist halbiert. Oder besser gesagt, sie besteht aus zwei Hälften, wobei jede Hälfte jeweils ca. 110 cm breit und lang ist. Es sind so Sanitätermatrazen oder so was.

Egal, auf jeden Fall schlafe ich gerne darin und das ist die Hauptsache. Das Autochen ist sonst ziemlich spiessig. Es hat ca. 45 PS, zieht am Berg so gut wie überhaupt nicht und hat auch sonst nicht die besten Fahreigenschaften. Ideal was, für Mann mit Hut. Ein riesen Vorteil gegenüber meinem SLAB auf Neuseeland hat es allerdings. Nämlich die Sparsamkeit. Auf 100km nur 7 Liter! Das macht ihm keiner so schnell nach.

weiterführende Artikel zu diesem Thema:

Flattr this!


Leave a Reply


XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa
© Die Diplomandin