SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Sydney
Januar 20th, 2010 by DieDiplomandin

Landeanflug

20100119_Sydney 003 20100119_Sydney 006 Der Flug nach Sydney war sehr angenehm, ebenso die Landung. In Sydney lies ich mich von einem Shuttle der Firma KST für 15 AUD, ca. 10.- Euro, zum Hotel kutschieren. Als ich mein Zimmer im Hotel inspizierte war es schon halb sechs Uhr abends. Aber da ich wahrscheinlich nur diesen einen Abend haben werde, um Sydney von der City her kennenzulernen, musste ich mich beeilen. Schnell frisch gemacht und los gings. Klasse war, dass das Hotel genau an der Ecke zum Hyde Park lag. So konnte ich von dort aus alles zu Fuß erreichen. Da es schon so spät war, wurde es auch schnell dunkel, aber in Sydney war trotzdem noch eine Menge los.

Fliegende Hunde und weiße Papageien

Das erste, was mir in Sydney begegnete, war für mich einfach unglaublich. Ich traute meinen Augen nicht, als ich ein paar Meter in den Hyde Park hineinlief. Da flogen tatsächlich fliegende Hunde oder sehr große Fledermäuse rum. Die hatten eine Spannweite von ca. 50 cm und die Körper waren mindestens so groß, wie die von Rehpinscher. Einfach der Hammer dachte ich mit offenem Mund. Leider waren die so schnell, dass ich sie kaum fotografieren konnte. Aber einen habe ich so halbwegs drauf bekommen. Durch den Hyde Park lief ich auch nur quer durch, weil ich den Skytower von Sydney aus der Ferne sah und die Idee hatte, von dort oben den Sonnenuntergang zu fotografieren. Aber dazu kam es dann doch nicht, weil ich einen Block weiter von schneeweißen Papageien begeistert wurde, die hoch oben auf den Ampeln oder Fenstersimsen saßen und einen Lärm machten. Dazwischen fuhr dann noch die Monorail, die mich auch ziemlich reizte. Als ich also beim Skytower ankam, war der Sonnenuntergang schon vorbei und ich sah keinen Grund für Sydney by Night 25 AUD auszugeben. Die Luft war angenehm warm, es zog ein wenig durch die Stadt und es waren viele Menschen unterwegs, obwohl alle Läden schon zu hatten. Die Clubs öffnete aber so ab neun ihre Pforten, so dass aus den geöffneten Türen Aircondition zu spüren war und laute Musik nach draußen drang. Rein prinzipiell hätte ich auch in einen der Clubs gehen können, aber ich war zu aufgeregt und zu müde dazu. Außerdem musste die gesamte George Street noch entdeckt werden. Am meisten hat mich gegen Ende dann das Queen Victoria Gebäude fasziniert. Ein architektonisch bemerkenswertes Gebäude. Sydney ist architektonisch sowieso bemerkenswert, da hier eine Mixtur aus alt und neu gelungen ist, die einfach perfekt zusammenpasst. Es ist quasi ein Augenschmauß durch die Straßen zu gehen und die unterschiedlichen Gebäude anzuschauen.

20100119_Sydney 022

20100119_Sydney 021

20100119_Sydney 028

20100119_Sydney 035

In der Innenstadt, die nicht sonderlich groß und lang ist, man kann innerhalb einer halben Stunde, den Kern der City erkunden, habe ich noch diese Fotos machen können.

20100119_Sydney 043

20100119_Sydney 04920100119_Sydney 056


20100119_Sydney 073

Shopping-Blicke:

20100119_Sydney 060

20100119_Sydney 059

20100119_Sydney 072

Das schönste Gebäude, das ich an dem Abend gesehen habe, jedoch war das Queen Victoria Building:

20100119_Sydney 061

20100119_Sydney 064

20100119_Sydney 065

20100119_Sydney 067

weiterführende Artikel zu diesem Thema:

Flattr this!


Leave a Reply


XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa
© Die Diplomandin