SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Nebenwirkungen
November 27th, 2009 by DieDiplomandin

Unmittelbar nach der Impfung konnte ich keinerlei Nebenwirkungen feststellen. Meine Beine waren etwas eierig, was ich aber eher auf die Aufregung schieben würde. Spritzen sind eben nicht so mein Ding. Mein Impfarm hatte etwa 8 Stunden nach der Impfung vorübergehend eine kleine Bewegungssperre, die aber heute früh schon wieder aufgehoben war.

Nach ca.  12 Stunden stellten sich Kopfschmerzen ein, die ich mit einer Kopfschmerztablette schnell beheben konnte. Die Einstichstelle schmerzte bei mir nicht von selbst, sondern nur bei Druck darauf. Also, wie bei einem blauen Fleck. Wobei die Einstichstelle weder farblich noch sonst wie erkennbar war. Sie war absolut nicht mehr sichtbar.

Insgesamt kann ich damit sagen, dass ich durch die H1N1-Impfung lediglich unter Kopfschmerzen litt, die jetzt nach 36 Stunden komplett abgeklungen sind.

Damit bin ich nun geimpft und fühle mich schon um einiges befreiter. Ich lebe noch und hatte weder Schüttelfrost noch Fieber oder Muskelschmerzen oder sonstiges durchlebt. Ich sehe die Impfung für meine bevorstehende Reise als sinnvoll an. Genauso werde ich mir nächste Woche noch eine Tetanus-Impfung holen, da die auch schon wieder über 20 Jahre zurückliegt. Und man weiß ja nie, was einem im Outback alles begegnet.


Fazit: Jeder muss für sich selbst entscheiden, was er wann für richtig hält. Hätte ich die lange, weite Reise nicht geplant,  hätte ich mich höchstwahrscheinlich auch nicht impfen lassen.


Nachwehen (01.12.2009): Der Vollständigkeit halber muss ich hier noch etwas nachtragen. Denn nach den 36 Stunden, nämlich ca. 48 Stunden nach der Impfung, fing mein Impfarm an sehr stark zu schmerzen. Und das war dann nicht mehr, wie ein blauer Fleck. Bei der kleinsten Berührung wäre ich schon beinah an die Decke gesprungen. Die Kopfschmerzen plagten mich sogar am Montag noch so stark, dass ich beschloß von weiteren Impfungen künftig abzusehen. Mittlerweile sind die Armschmerzen abgeklungen, aber die Kopfschmerzen kommen und gehen.

Fazit hierzu: Genug Quecksilber für die nächsten Jahre. So schnell brauch ich das nicht nochmal.

weiterführende Artikel zu diesem Thema:

Flattr this!


Leave a Reply


XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa
© Die Diplomandin