SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Countdown 3/14
November 25th, 2009 by DieDiplomandin

Lebe deinen Traum

Viele Menschen haben Träume, die sie aus verschiedenen Gründen nicht verwirklichen. Aber am häufigsten stellen Angst und Hoffnung die Hindernisse dar, die es gilt zu überwinden. Angst davor, dass man einen Fehler begeht oder Angst davor den Traum nicht so realisieren zu können, wie man ihn sich immer vorgestellt hat. Weil die Umsetzung des Traumes zuviel Kraft kosten könnte. Weil man ein Risiko eingehen muß, eine Investition, die ein Fehler sein könnte. Und jeder Traum stellt eine Hoffnung dar. Hoffnung auf etwas Erlösendes oder auf eine Erfüllung. Angst und Hoffnung können große Hindernisse sein, wenn es darum geht, die eigenen Träume und Wünsche zu realisieren. Und genau deshalb habe ich mir vor zwei Monaten gesagt: Jetzt oder nie!

Der Anfang war mit der Flugbuchung gemacht. Um in Australien- und Neuseelandstimmung zu kommen, mußte geeignete Literatur her. Nur für welche sollte ich mich bei der wahnsinns Auswahl entscheiden? Sollte ich gleich den Kult-Reiseführer Lonley Planet Australien kaufen oder nur mal  ein paar Merianhefte vom Flohmarkt besorgen? Es gibt ja so viel Literatur über diesen Kontinent und das nicht nur online. Die Frage war dabei auch noch, ob ich es dieses Mal wirklich durchziehen würde oder vielleicht doch noch den Flug canceln würde. Nach langer Suche entschied ich mich dann schließlich für diese beiden Bücher:

Neuseelandsüchtig ist ein nettes Buch, konnte mich allerdings nicht so fesseln, wie das von Julica Jungehülsing, die ihr erstes Jahr in Australien in 12 Kapitel, nämlich den einzelnen Monaten, schildert. Teilweise ist es ihre persönliche Geschichte über ihre Erlebnisse dort, aber teilweise ist es auch eine besondere Art von Reiseführer, der Anreize gibt, die eine oder andere Stelle aufzusuchen, aber auch eine Beschreibung über die Menschen dort. Die Autorin verstand es jedenfalls mich so in ihren in ihren Bann zu ziehen und in ihren australischen Alltag einzubinden, dass das Australienfeeling auf mich überschwappte. Mit diesem Gefühl stieg mein Verlangen auch nach einem richtigen Reiseführer, der mir direkte Tipps und Wege durch die beiden Länder zeigen sollte. Nach relativ kurzer Recherche viel meine Wahl auf die beiden:

Den Lonely Planet hab ich mir im Original besorgt, da ich zuerst Neuseeland bereisen werde. Und nach anderthalb Monaten englisch sprechen, wird mir das Original mit Sicherheit besser gefallen, als die deutsche Fassung.


Weitere Infos zu Neuseeland fand ich auf zahlreichen Seiten im Internet, aber die mich am meisten bei meiner Reiseplanung bisher unterstützt haben, waren diese beiden:

Australien gibts natürlich auch eine Menge, aber wie es so ist, wenn man dann was Bestimmtes sucht, dann sucht man die Stecknadel im Heuhaufen. Daher hierzu ein paar Webseiten, die das wichtigste abdecken:

Die Seite bei leuverink.net hat mir auch bestens gefallen. Vier gute Tipps, nett geschrieben, für alle, die noch nie mit einem Wohnmobil unterwegs waren. Und last but noch least eine Seite, vor der ich den Hut zieh, da sie nach sehr viel Arbeit ausschaut: www.australienbilder.de.

weiterführende Artikel zu diesem Thema:

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

flattr this!


Leave a Reply


XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>




»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa
© Die Diplomandin