SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
In einer Woche zum Mopedführerschein
Juni 28th, 2009 by DieDiplomandin

HelfenSonntag oder Erste Hilfe

Wie schön, heute ist schon wieder frei und jeder kann machen worauf er Lust hat. Manche fahren heim, manche zum Baden und manche bleiben hier, so wie wir. Insgesamt 5 Leute im Home und ein paar Auswertige, die sich zu uns gesellen. Da ein Fahrlehrer einen kostenlosen, freiwilligen Erste-Hilfe-Kurs heute anbietet und der letzte Rot-Kreuz-Kurs bei mir schon eine Ewigkeit zurückliegt, nehme ich die Gelegenheit heute natürlich wahr. Zumal ich damals nicht gelernt habe, was zu tun ist, wenn ein Mopedfahrer auf der Straße verunglückt. Wir treffen uns um elf Uhr beim Hotel, wo der Auffrischungskurs stattfinden soll.  Erstmal erklärt uns der Fahrlehrer theoretisch, in welcher Reihenfolge man vorgehen sollte und was man tun und was man lassen sollte. Sehr interessant. Danach gehts an die Praxis und wir spielen mal Verletzter mal Helfer. Folgende Vorgehensweise ist ratsam, wenn man in eine  solche Situation gerät:

  1. Wenn man an den Unfallort kommt, muss man diesen erstmal sichern. Sprich ein Warndreieck aufstellen, Warnblinker einschalten, etc.
  2. Dann sollte man versuchen den Verletzten anzusprechen. Wenn er nicht reagiert und man keinen Atem von ihm wahrnimmt, sollte man den Helm vorsichtig abziehen. Wenn man dann feststellt, dass der Verletzte nicht mehr atmet, muss man mit Herzmassagen versuchen, ihn zu reanimieren. Hier beginnt also die erste Hilfe, soweit wie man sie eben beherrscht und sich zutraut. Wichtig ist auf jeden Fall die Betreuung.
  3. Ist der Verunglückte in eine stabile Position gebracht, setzt man mit dem Handy einen Notruf ab oder sucht die nächste Notrufsäule auf.

Allein die gedankliche Auseinandersetzung, wie man bei einem Unfall vorzugehen hat, hat mir schon sehr viel gebracht. Wie man einem verunglückten Motorradfahrer Erste-Hilfe leistet, weiß ich nun auch und ich bin froh darüber, dass ich diesen Unterricht geniesen durfte.

Einige von uns sind anschliessend noch zum Abendessen in die Bikerkneipe gefahren und ich sitze nun pap satt und recht zufrieden in meinem gemütlichen Dachzimmer und pauke die letzten Theoriebögen. Schließlich will ich am Donnerstag bei der Theorieprüfung nicht durchfallen. Das wäre ja eine Katastrope! Denn dann könnte ich am Freitag an der praktischen Prüfung nicht teilnehmen und dann gäbe es diese Woche keinen Führerschein und dann wäre die Prüfungsgebühr auch futsch und dann müsste ich in zwei Wochen nochmal herkommen und alle die Bescheid wissen, wären total enttäuscht. Nein, nein, das schaff ich jetzt. Sind ja nur noch knapp 30% was ich korrekt beantworten muss.

Und morgen gehts dann wieder ans Fahren. Da bekomm ich doch glatt schon wieder kalte Hände, wenn ich nur daran denke.

weiterführende Artikel zu diesem Thema:

Flattr this!


Leave a Reply


XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>




»  Substance:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa
© Die Diplomandin